Bezirksbürgermeister eröffnet Freilandlabor Kaniswall

Umwelt

Im Umweltbildungszentrum am Kaniswall

Nach einer umfangreichen Sanierung und Renovierung konnte Bezirksbürgermeister Oliver Igel im Rahmen einer Feierstunde das Freilandlabor Kaniswall wieder der Öffentlichkeit und damit den
Schülerinnen und Schülern zur Nutzung übergeben.

Igel lobte das
große Engagement der beiden Leiterinnen Gundula Orzechowski und
Renate Vogel sowie des Fördervereins mit seinem Vorsitzenden
Dr. Uwe Stuhrberg. Hinzu kommen zahlreichen ehrenamtliche
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie jene aus Beschäftigungsmaßnahmen
oder über den Bundesfreiwilligendienst, die zur Aufrechterhaltung
des Angebots unentbehrlich sind.

Der Bezirksbürgermeister freute sich darüber, dass die neu gestalteten
Unterrichtsräume noch besser als bisher Wissen über Natur, Pflanzen
und Umweltschutz vermitteln können und die Schüler und Kitakinder
so bereits frühzeitig dafür sensibilisiert werden, vernünftig mit
ihrem Lebensumfeld umzugehen.

Oliver Igel betonte, dass neben der dringend notwendigen Maßnahme eines neuen Daches, welches über Lottomittel finanziert wurde, auch durch den Bezirk in Größenordnungen Investitionen in das Gebäude getätigt worden sind, etwa durch den Austausch der maroden Fenster, durch neue Fußböden oder die Erneuerung von Telefon- und Elektroleitungen. "Ich hoffe daher, dass die Zukunft dieser wichtigen und schönen bezirklichen Einrichtung damit für einen langen Zeitraum gesichert ist", so der Bezirksbürgermeister.

 
 
 

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!
 

SPD-Fraktion Berlin

SPD-Fraktion Berlin