Arbeit Mitarbeiter gesucht

Jahrelang musste man Monat für Monat traurig auf Zahlen aus Nürnberg schauen. Aus dieser Stadt wurden von der Agentur für Arbeit die neuesten Zahlen zu den Arbeitslosen in Deutschland gemeldet. Hinter jeder Zahl steckte ein Mensch, eine Familie. Ohne Arbeit kein ordentliches Einkommen und kaum eine Perspektive für sich und die Angehörigen.

 

Veröffentlicht am 20.07.2017

 

Auch der Eingangsbereich des Strandbades wird nach historischem Vorbild restauriert werden. Bezirk Ein Strandbad - kein Luftschloss

Ein weiterer Schritt zur Sanierung des Strandbades Müggelsees wird gemacht. Nach der Renaturierung der Uferkante steht derzeit der Abriss des seit Jahren leerstehenden ehemaligen Disco-Würfels an. Dieser Abriss hat zu einigen Diskussionen geführt, wird doch behauptet, man könnte an dieser Stelle ein Wellness-Gebäude mit Schwimmbad und Sauna errichten.

 

Veröffentlicht am 20.07.2017

 

Inneres „Polizei darf nicht nur kommen, wenn etwas passiert ist“

„Selten haben wie so sicher gelebt wie heute“, sagte unser Innensenator Andreas Geisel bei einer Sitzung des Kreisvorstandes der SPD Treptow-Köpenick, zu der er zum Thema „Präventions- und Sicherheitspolitik für Treptow-Köpenick und Berlin“ eingeladen wurde. Diese Aussage mag nicht das Gefühl jedes Bürgers und jeder Bürgerin treffen, denn auch in Gesprächen mit den Menschen auf der Straße und der Nachbarschaft schlägt uns häufig die Angst entgegen, wenn sich Menschen abends oder nachts durch Berlin bewegen.

 

Veröffentlicht am 24.05.2017

 

Bezirks-SPD Dabei sein. Verändern.

660 Männer und Frauen sind jetzt Mitglied der SPD Treptow-Köpenick. Innerhalb weniger Wochen haben wir 50 Mitglieder gewinnen können – eine enorme Zahl. So viele Eintritte in so kurzer Zeit gab es zuletzt Anfang der neunziger Jahre. Und wir haben fast die Mitgliederzahl erreicht, die die Kreise Treptow und Köpenick Ende der neunziger Jahre hatten, als Rot-Grün auf Bundesebene seine Arbeit begann.

 

Veröffentlicht am 24.04.2017

 

Jugend Weitere Sanierungen von Spielplätzen

Aus Mitteln des Landes Berlin können auch 2017 weitere Spielplätze im Bezirk saniert werden. Insgesamt können wir 335 000 Euro aus dem Spielplatzsanierungsprogramm in diesem Jahr ausgeben. Die Kinder in Baumschulenweg, Grünau und Karolinenhof können sich freuen. Dort wird gebaut werden. Gleich zwei Mal werden in der Kiefholzstraße Spielplätze erneuert: In der Kiefholzstraße 235 wird der Spielplatz für 80 000 Euro erneuert, ebenso in der Kiefholzstraße 207, auf dem auch der Sand ausgetauscht wird. Der Spielplatz an der Dahmestraße am Uferpark in Grünau wird in Teilbereichen umgestaltet, eine neue große Spielkombination errichtet und zur Sicherheit ein Zaun gebaut. Hier werden 100 000 Euro investiert. Mit 70 000 Euro etwas weniger Geld wird im Dorfanger Karolinenhof für den Spielplatz Rehfeldstraße ausgegeben. Hier wird eine Spielkombination mit Rutsche erneuert sowie Wege, Bänke und ein Motorikparcour neu gebaut. 

 

Veröffentlicht am 04.03.2017

 

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!
 

SPD-Fraktion Berlin

SPD-Fraktion Berlin